Freitag, 17 August 2018

WebsiteAnalyser GDPR Edition veröffentlicht

WebsiteAnalyser GDPR Edition Splash Deutsch

Nach einigen Monaten der Weiterentwicklung haben wir die Produktvarianten des WebsiteAnalyser um die des WebsiteAnalyser GDPR Edition erweitert, sowie die 3 bereits existierenden Varianten des WebsiteAnalyser (Lite, Standard und Professional) geupdated. Die GDPR Edition des WebsiteAnalyser wird in der Einführungsphase für 39,99 € erhältlich sein, enthält keine Beschränkungen der analysierbaren Webseiten und beinhaltet 1 Jahr kostenlose Aktualisierungen/Updates. Die detaillierte Produktbeschreibung des WebsiteAnalyser und seiner Varianten finden Sie unter https://seoboxx.com/de/produkte/websiteanalyser.

Die GDPR Edition wurde speziell nach Inkrafttreten der DSGVO (im englischen Sprachraum GDPR) am 25.05.2018 entwickelt und umfasst aktuell insgesamt 62 Analyseansichten, wovon sich 47 einzig und alleine mit dem Thema DSGVO/GDPR befassen. Eine reine Übersicht über die Analyseergebnisse zum Thema DSGVO/GDPR findet man in der Liste „DSGVO/GDPR Zusammenfassung“, in der die Daten aufbereitet und zusammengefasst werden.

Durch die Analyse jeder einzelnen URL, inklusive deren Quellcodes, während der Webseitenanalyse mit dem WebsiteAnalyser, ist es möglich, Skripte und HTML Codes der verschiedenen, möglichen Verstöße/Problematiken im Bezug auf die DSGVO/GDPR direkt zu finden. Diese werden in den Analyseansichten aufbereitet und jeweils als eine Liste von URLs angezeigt. In einem Großteil der Analyseansichten finden Sie neben der URL auch den Ausschnitt des Quellcodes in dem die Problematik erkannt wurde.

WebsiteAnalyser GDPR Edition Dashboard Deutsch

So wird ihnen das spätere Entfernen oder die Beurteilung der Problematik vereinfacht, denn nicht immer ist es nötig Skripte zu entfernen oder anzupassen und auch nicht jede Nutzung eines Skripts oder der Einbau einer Funktion oder eines „Code-Snippets“ stellt einen Verstoß gegen die DSGVO/GDPR dar oder macht den Betreiber der Homepage abmahnbar. Oft genügt es auch die Datenschutzerklärung der Webseite um bestimmte Passagen zu ergänzen oder bereits bestehende Passagen anzupassen. Dies sollte der Webseitenbetreiber und/oder der Webmaster nach Ansicht des Quellcodes entscheiden.

Ein weiteres Augenmerk des WebsiteAnalyser ist das Dashboard, welches ihnen eine Übersicht über die analysierten und gespeicherten Daten gibt. In der GDPR Edition sind nicht zu allen Analyseergebnissen des Dashboards die Detailansichten mit den URL-Listen verfügbar. Hier geht es nur darum ihnen einen Gesamtüberblick zu verschaffen.

Die weiteren Analyseansichten der WebsiteAnalyser GDPR Edition befassen sich mit dem Thema Verlinkung und HTTP Statuscodes. Hier haben Sie die Möglichkeit fehlerhafte Verlinkungen, so genannte „Broken Links“ zu finden oder Verlinkungen auf nicht vorhandene Inhalte zu finden. Es wird ihnen in der „erweiterten Linkdatenansicht“ eine Möglichkeit gegeben herauszufinden auf welchen URLs der fehlerhafte Link im Quellcode vorhanden ist und diesen zu entfernen oder zu korrigieren. Dies ist nur eines der möglichen Einsatzgebiete der Analyseansichten zur Verlinkung und zum HTTP Statuscode.

DSGVO GDPR Zusammenfassung Berichtsansicht Deutsch

Der WebsiteAnalyser GDPR Edition erzeugt, wie auch die anderen 3 Varianten des WebsiteAnalyser, für jede der Analyseansichten einen Bericht und bietet außerdem die Möglichkeit die Listen der Analyseansichten in das XLS, das CSV und in andere Dateiformate zu exportieren. So können die Listen als Arbeitslisten an den Webmaster oder den Webdesigner zur Umsetzung oder Fehlerkorrektur weitergegeben werden, gedruckt werden oder als PDF Datei gespeichert werden.

Zudem können Sie einen Analysebericht unter Einbeziehung aller Daten der Analyseansichten und der Domain erzeugen lassen und diesen ausdrucken oder unter anderem als PDF Datei speichern. Ebenso lässt sich zu jeder URL eine „erweiterte Linkdatenansicht“ erzeugen, in der die Daten dieser spezifischen URL aufbereitet werden. Sie können auch hier zu jeder URL einen URL Bericht erzeugen lassen und auch diesen als PDF Datei speichern oder drucken.

Auch der Berichtsvorlagenmanager der anderen 3 Varianten des WebsiteAnalyser ist in der GDPR Edition enthalten. Hier können Sie eine passende Optik zur Anpassung der URL Berichte, des Analyseberichts und der Berichte der Analyseansichten erstellen. Wie auch in der Lite Version ist jedoch die Anzahl der Berichtsvorlagen auf eine beschränkt.

Weiterhin enthält der WebsiteAnalyser einen Medien-Downloader, der ihnen ermöglicht Mediendaten (Bilddateien, Audiodateien, Videodateien) nach MIME-Type (Datentyp) zu downloaden. So wäre zum Beispiel die Möglichkeit gegeben alle Bilddateien im JPEG oder PNG Format zu downloaden.

Außerdem haben Sie mit dem integrierten XML Sitemap Assistenten die Möglichkeit alle URLs ihrer Webseite in einer XML Sitemap zusammenzufassen. Diese können Sie dann zum Beispiel bei Google „einreichen“ und stellen Google so eine komplette Liste ihrer URLs zum Indizieren, so nennt man das Aufnehmen einer URL in die Google-Suchmaschinen-Datenbank, zur Verfügung.

Die Analyseansichten sind im Einzelnen:

  • URLs welche kein SSL nutzen
  • URLs welche die "Referring URL" weiterleiten
  • URLs welche Inhalte oder Code von CDN's nutzen
  • URLs welche AddThis nutzen
  • URLs welche heise online shariff nutzen
  • URLs welche FaceBook Like nutzen
  • URLs welche FaceBook Share nutzen
  • URLs welche FaceBook Connect nutzen
  • URLs welche Twitter nutzen
  • URLs welche Google Plus One nutzen
  • URLs welche Google Plus Share nutzen
  • URLs welche Google Plus Follow nutzen
  • URLs welche Tumblr nutzen
  • URLs welche LinkedIn nutzen
  • URLs welche Xing nutzen
  • URLs welche Pinterest nutzen
  • URLs welche Google Analytics nutzen
  • URLs welche Google Analytics Remarketing nutzen
  • URLs welche Google Tag Manager nutzen
  • URLs welche Google AdSense nutzen
  • URLs welche Google AdWords nutzen
  • URLs welche FaceBook Pixel nutzen
  • URLs welche Piwik/Matomo nutzen
  • URLs welche eTracker nutzen
  • URLs welche WebStat nutzen
  • URLs welche hotjar nutzen
  • URLs welche MailChimp nutzen
  • URLs welche rapidmail nutzen
  • URLs welche GetResponse nutzen
  • URLs welche CleverReach nutzen
  • URLs welche Clever Elements nutzen
  • URLs welche Disqus nutzen
  • URL'S welche Spotify nutzen
  • URLs welche FaceBook embedded Content nutzen
  • URLs welche Instagram embedded Content nutzen
  • URLs welche YouTube Videos einbinden
  • URLs welche SoundCloud nutzen
  • URLs welche Vimeo Player nutzen
  • URLs welche PayPal nutzen
  • URLs welche Klarna nutzen
  • URLs welche Sofortüberweisung nutzen
  • URLs welche paydirekt nutzen
  • URLs welche Google Fonts nutzen
  • URLs welche Adobe TypeKit WebFonts nutzen
  • URLs welche Google Maps nutzen
  • URLs welche Google ReCaptcha nutzen

Um sich einen Überblick über die Funktionen und Features des WebsiteAnalyser in der GDPR Edition und den anderen 3 Varianten des WebsiteAnalyser zu verschaffen schauen Sie in unsere detaillierte Feature Liste unter https://seoboxx.com/de/produkte/websiteanalyser/websiteanalyser-featureliste oder in unseren Versionsvergleich unter https://seoboxx.com/de/produkte/websiteanalyser/websiteanalyser-versionen.

Weiterentwicklung und Planung:

Geplant ist in den kommenden Monaten vor allem die Erweiterung der Analysen im Bereich der DSGVO/GDPR sowie die automatisierte Suche von benutzerdefinierten Skriptblöcken bzw. Textblöcken zu ermöglichen. Auch die automatisierte Erkennung des Vorhandenseins einer Datenschutzerklärung oder eines Impressums soll umgesetzt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok